Chinese sunshine

 

Nach einem waschechten „Raincouver“-Tag schien am Donnerstag wieder herrlich die Sonne.

Da die Küche in unserem Hostel nur über zwei Mikrowellen verfügt und wir schon nach wenigen Tagen des Fastfoods überdrüssig waren sahen wir uns am Morgen ein Zimmer in einer WG in der Ontario Street an. Hier hätten wir die Option gehabt, auch mal selbst zu kochen. Der Weg dorthin führte uns das erste Mal durch „normale“ Wohngebiete, die durchaus beschaulich sind und sehr an San Francisco erinnern.

Wohnen in Vancouver

 

Das Zimmer war okay, sogar mit eigenem Bad, letztendlich haben wir uns aber doch dazu entschieden, im Zentrum zu bleiben, da wir die Kostenersparnis für Lebensmittel und Busfahren wahrscheinlich wieder ausgegeben hätten und uns dann die zentrale Lage doch wichtiger war.

Nach der Zimmerbesichtigung nutzen wir den Rückweg um einen Blick in die Sience World zu werfen, wollten uns aber bei dem schönen Wetter nicht drinnen aufhalten. Außerdem war der Eintritt nicht ganz billig und wir entschieden uns, stattdessen den Chinesischen Park zu besuchen.

Sience World, Cambie St Bridge, Stadium Vancouver

 

Da der traditionelle Garten ebenfalls Eintritt kostet haben wir uns mit dem angeschlossenen Park begnügt. Leider kommt die Vegetation jetzt im Winter nicht so gut zur Geltung, aber die Bäume und Büsche lassen erahnen, wie lauschig (Markus pinkelt sich bei dem Wort neben mir gerade fast in die nicht vorhandene Hose) der Park im Sommer ist.

Chinesischer Park Vancouver

 

Danach waren wir dann hungrig und beschlossen auf dem Heimweg noch im Hastings Warehouse zu Abend zu essen. Dort gibt es jedes Gericht für 4,95$. Die Portionen sind zwar nicht riesig aber fair und das Essen ist sehr lecker.

Den Abend verbrachten wir dann gemütlich im Hostel. Wir haben immer noch einen Jetlag oder sind das viele Umherlaufen nicht gewohnt, jedenfalls sind wir um 21 Uhr meist todmüde und falle

 

e hostel. We still have a jet lag or are not accustomed to walking around, at any time we are very tired and fall into bed at 9 pm.

n ins Bett.

Schreibe einen Kommentar